Zurück zur StartseiteZurück zur Startseite
   

leben & lernen

Verpflegung an der afg

Guten Appetit! Mensa hat eröffnet


aus der WR Dortmund, 15.05.2008, Von Gregor Boldt

Bisher musste die 13-jährige Derya Feizo immer den Schulhof verlassen, um sich in der Mittagspause einen Snack zu holen. Seit gestern können sie und alle anderen Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule ihr Mittagessen in einer neuen Mensa zu sich nehmen. ...

Von 7.30 Uhr bis 15.15 Uhr hat die neue Mensa der Anne-Frank-Gesamtschule an Schultagen geöffnet. Nach langem Drängen von Schülern, Eltern und Lehrern bietet die Ganztagsschule wieder ein ausgewogenes Mittagessen an. (Bild: Ralf Rottmann)

Von 7.30 Uhr bis 15.15 Uhr hat die neue Mensa der Anne-Frank-Gesamtschule an Schultagen geöffnet. Nach langem Drängen von Schülern, Eltern und Lehrern bietet die Ganztagsschule wieder ein ausgewogenes Mittagessen an. (Bild: Ralf Rottmann) (WR)
Von 7.30 Uhr bis 15.15 Uhr hat die neue Mensa der Anne-Frank-Gesamtschule an Schultagen geöffnet. Nach langem Drängen von Schülern, Eltern und Lehrern bietet die Ganztagsschule wieder ein ausgewogenes Mittagessen an. (Bild: Ralf Rottmann)
... Das Happy End eines langen Kampfes. Im Oktober des vergangenen Jahres platzte den Schülern der Anne-Frank-Gesamtschule der Kragen. Zusammen mit ihren Eltern demonstrierten sie vor und im Rathaus für ein Verpflegungsangebot zur Mittagszeit - für eine Schule im Ganztagsbetrieb im Prinzip obligatorisch. Monate zuvor hatte der letzte Betreiber der alten und maroden Mensa das Handtuch geschmissen und ein neuer hatte sich nicht gefunden.

Die WR hatte mehrfach über die katastrophalen Zustände der zum Teil baufälligen Schule in der Nordstadt berichtet. Nachdem sich daraufhin auch Regierunspräsident Helmut Diegel einschaltete, setzte der Schulausschuss die Sanierung der Anne-Frank-Gesamtschule ganz nach oben auf die Prioritätenliste. Etwa 125 000 Euro investierte die Stadt in den Neubau der Mensa in das Forum der Anne-Frank-Gesamtschule, sagte Wolfgang Schulz vom Schulverwaltungsamt.

"Wir sind froh, dass wir nach langem Drängen endlich eine funktionierende Lösung haben", sagte Schulleiter Rüdiger Ross. Bis zum angestrebten Neu- und Umbau der Anne-Frank-Gesamtschule und der benachbarten Vincke Grundschule - der wohl nicht vor 2012 abgeschlossen sein wird - bleibt die Mensa im Forum. "Eine gute Interimslösung", findet Rüdiger Ross.

Zwei warme Mahlzeiten zwischen 2,50 Euro und 3 Euro hat der Betreiber, das Studentenwerk Dortmund, im Angebot. Gestern gab's zum Auftakt Nasi Goreng mit Hühnchenfleisch und gebackene Zucchinistreifen. "Wir verzichten auf Rücksicht der vielen muslimischen Schüler in der Küche komplett auf Schweinefleisch", sagte Christian Pusladnik, Abteilungsleiter Gastronomie beim Studentenwerk.

Außer den warmen Gerichten bietet die Mensa belegte (Vollkorn-)Brötchen, Baguette, Salate und Obst und natürlich auch Süßigkeiten. Insgesamt kosten die Speisen zwischen 50 Cent und 3 Euro. "Das Angebot ist alles in allem sehr ausgewogen. Jetzt müssen es die Schüler nur noch annehmen", so Rüdiger Ross.